Oberstufe

Oberstufe (Jahrgangsstufen EF bis Q2)
 
Die gymnasiale Oberstufe hat einen besonders engen Bezug zu den im Leitbild formulierten Schwerpunkten. Durch die kontinuierliche und gründliche Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I und durch ihren intellektuellen Reifeprozess ist es ihnen nun möglich, ein begründetes Wertesystem zu entwickeln, ihre Persönlichkeit im Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft zu entfalten sowie durch wissenschaftspropädeutisches Lernen die Voraussetzungen für ein Hochschulstudium und eine erfolgreiche Berufstätigkeit zu erlangen. Durch die Anwendung und Erweiterung der in der Sekundarstufe I erworbenen Qualifikationen verfügen die Schülerinnen und Schüler nunmehr zunehmend über kritisches Reflexions- und Urteilsvermögen, die Fähigkeit selbstständig zu lernen und zu arbeiten, Probleme fachübergreifend zu betrachten und sich in Kommunikationssituationen sozial kompetent zu verhalten.
Der Lernprozess in der gymnasialen Oberstufe erfolgt an unserer Schule in einem organisatorischen Rahmen, der durch die neue Ausbildungs- und Prüfungsordnung APO-GOSt und durch unser spezifisches Kursangebot zum Teil in Kooperation bestimmt ist.
 

Fördern und Fordern - unsere Integration von

Haupt-, Gesamt- und Realschülern in der Oberstufe

Mit der Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe bietet sich für viele Haupt-, Gesamt- und Realschüler am Ende der Jahrgangstufe 10 die Möglichkeit, an allgemeinbildenden Schulen das Abitur abzulegen. Seit Jahren widmen wir uns dieser Schülergruppe, die in jedem Schuljahr aus über 20 SchülerInnnen besteht, mit besonderem Interesse.

Um die an den Schulformen der Sekundarstufe I erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu festigen und weiterzuentwickeln, werden in der Jahrgangsstufe EF Deutsch, Englisch und Mathematik 5-stündig erteilt. Der 3-stündige Grundkurs wird um einen 2-stündigen Angleichungskurs erweitert und vom Grundkurslehrer als 5-stündige Einheit unterrichtet. In Biologie und Geschichte (Pflichtkurse in Stufe EF) bleiben Haupt-, und RealschülerInnen in einer identischen Lerngruppe; so lernen sich die SchülerInnen von verschiedenen Schulen der Stadt besser kennen und werden auf die inhaltlichen und methodischen Anforderungen in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe (Stufen Q1 und Q2) besser vorbereitet.

Um aber auch die Integration mit den Schülern unserer eigenen Schule voranzubringen, werden alle anderen Fächer in gemischten Lerngruppen unterrichtet.

 

Was muss belegt werden?

 

Fachwahlen und Planung für die Oberstufe

Für alle Fachwahlen und Kursbelegungen gibt es das ausgesprochen nützliche Programm Lupo. Falls der direkte Link zur Datei:

http://www.svws.nrw.de/fileadmin/user_upload/LuPO/LuPO_NRW_SV.zip

nicht funktionieren sollte, findet ihr das Programm auf dieser Seite:

http://www.svws.nrw.de/index.php?id=lupo

Zusätzlich benötigt ihr noch die Vorlagendatei unserer Schule, mit den für das Huma gültigen Wahlmöglichkeiten. Der File wird bei jeder Änderung durch euch auf eurem Computer sofort angepasst. Er wird auf diese Weise zu eurer persönlichen Beratungsdatei, die euch durch die gesamte Oberstufe begleiten sollte.

Die Rohversion der Vorlagedatei findet ihr hier:

 

Der Abirechner für NRW (G8)

http://www.abicalc.net/abirechner/nrw/g8

 

Übersicht zur Versetzungsordnung EF nach Q1

 

Außerunterrichtliche Aktivitäten

Möglichkeiten eines Auslandsjahres gibt es in der Einführungsphase. Über die Rahmenbedingungen informiert die Schulleitung.
Schüleraustausch mit Titusville, Florida USA, ca. 3 Wochen einschließlich der Osterferien
Studienfahrten in Anbindung an die Leistungskurse in der Stufe Q2
Berufsorientierungswoche, am Ende der Stufe Einführungsphase
Bewerbungstrainings, Assessmenttrainings im Rahmen der Projektwoche in Q1
Betriebsbegehung im Fach Englisch der Stufe Q1im Rahmen der Unterrichtsreihe Globalization in englischer Sprache.

 

Beratungslehrer

Jede Stufe begleiten 2 Beratungslehrer von der EF bis zum Abitur. Sie überprüfen nicht nur die Schullaufbahnen, sondern betreuen die SchülerInnen bei Fragen zur Laufbahn, Beurlaubung, Fehlstunden und allgemeinen Problemen. Sie koordinieren das Verfahren zur Bewertung des Arbeits- und Sozialverhaltens. Diese Noten erscheinen auf allen Zeugnissen, auch auf dem Abiturzeugnis. Ein Plan ihrer Sprechstunden außerhalb der normalen Unterrichtszeit hängt am Schwarzen Brett bzw. am Beratungslehrerzimmer B 112 aus.

Facharbeiten

Im "Bolten-Papier" ist findet man Informationen zu(r): Grundsätzlichem, Vorgehensweise, technischformale Umsetzung und Beurteilungskriterien der Facharbeit

 

Teilnahme am Unterricht, Beurlaubung und Entschuldigung (ab 9.2013)

 

Aktuelle Entschuldigungszettel Oberstufe (2016/17)

 

 

Entschuldigungszeiten der Beratungslehrer (2016/17)