HUMA-Tennisteam 7. in Berlin!

TennismannschaftBerlin2011

Beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ (JTFO) belegte das Tennisteam der Mädchen den ausgezeichneten 7. Platz unter den 16 Landessiegern Deutschlands.
Das exzellent organisierte Sportfest mit 4000 Athleten in 400 Mannschaften war ein unvergessliches Erlebnis für die sechs Tennisspielerinnen, die alle die Jahrgangsstufen 8 und 9 am Huma besuchen, sowie die zahlreichen Zuschauer und Betreuer aus Mönchengladbach (Eltern, Schüler und Lehrer), die uns hervorragend unterstützten.

Im Achtelfinale besiegte das Huma-Team mit 5:1 den Landessieger Thüringen (das Heinrich-Ehrhardt-Gymnasium aus Zella-Mehlis). Es folgten 0:6-Niederlagen im Viertelfinale gegen den Landessieger Rheinland-Pfalz (das Gymnasium Nieder-Olm, den späteren deutschen Vizemeister!) und danach gegen den Landessieger Bayern (das Augustinus-Gymnasium Weiden). Im Spiel um Platz 7 und 8 gab es am Ende einen 4:2-Sieg gegen den Landessieger Schleswig-Holstein (die Sachsenwaldschule Reinbek). Somit strahlten die Mädchen wieder bei der anschließenden Siegerehrung auf dem kleinen Center Court von Blau-Weiß Berlin und bei der Abschlussfeier in der Max-Schmeling-Halle nach einem ereignisreichen Jahr mit insgesamt 10 Siegen und 2 Niederlagen. In Nordrhein-Westfalen hatte sich das Tennisteam unter ca. 200 Mannschaften durchgesetzt.
Das Huma-Tennisteam ist auf dem Foto in Berlin zu sehen: Nicola Pluta, Charlene Rix, Sandra Ungricht, Hanna Specks, Elena Schaike, Julia Jungbluth, Silke Ungricht, Daniel Schillings.