Huma bleibt im Tennis mit 2 weiteren Titeln die Nr. 1

Die Huma-Tennisteams spielten in den letzten Wochen sehr erfolgreich bei den Stadtmeisterschaften. Nach dem Stadtmeistertitel der Jungen (1997 – 2000) gewannen auch die Jungen (1993 – 1996) sowie die Mädchen (1995 – 1998) ihre Endspiele jeweils mit 4:0 gegen das Franz-Meyers-Gymnasium Giesenkirchen.
Image
Die Jungenmannschaft (1993 – 1996) hatte sich im Halbfinale gegen das Gymnasium Rheindahlen durchgesetzt. Im Finale gegen das Gymnasium Giesenkirchen um Julien Becker und Tim Ludwig  konnten alle 8 Sätze gewonnen werden. Es siegten Herren-Kreismeister Max Hertl (6:2, 6:1), Benjamin Lobin (6:2, 7:5), Mats Dautzenberg (6:3, 6:0), Johannes Samulowitz (6:0, 6:0) und Christian Samulowitz.
Stadtmeister wurde auch das Mädchenteam (1995 – 1998) mit Charlene Rix, Nicola Pluta, Sandra Ungricht, Hanna Specks, Elena Schaike und Martina Wierz. Obwohl die genannten Schülerinnen noch 3 Jahre in dieser höheren Altersklasse spielen können, ließen sie schon in diesem Jahr ihren Gegnerinnen vom Gymnasium an der Gartenstraße im Halbfinale und vom Gymnasium Giesenkirchen im Finale wenig Chancen. Nur 4 Spiele gaben Charlene (6:0, 6:0), Nicola (6:0, 6:0), Sandra (6:2, 6:1) und Hanna (6:0, 6:1) im Endspiel ab.

Herzliche Glückwünsche an beide Teams und viel Erfolg weiterhin!
Diese beiden Mannschaften dürfen Mönchengladbach nämlich ab Februar 2010 auf Bezirks- und Landesebene vertreten innerhalb des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“.
Dafür werden die Schüler(innen) ein verstärktes Tennistraining machen, um sich weiter zu verbessern.