HUMA Info August 2007

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

liebe Kolleginnen und Kollegen!

Hoffentlich gut erholt begrüße ich alle zum neuen Schuljahr 2007/2008 und wünsche uns ein erfolgreiches Jahr.

Wie immer möchte ich auf wesentliche Termine und Änderungen aufmerksam machen.

Schulordnung

Die Schulkonferenz hat in ihrer letzten Sitzung die neue Schulordnung beschlossen, die nach langen Diskussionen in den Gremien der Schule unter Mitarbeit von Eltern, Schülern und Lehrern entwickelt worden ist.

In der Präambel wird zunächst unser Grundverständnis von Schule und dem Umgehen miteinander dargestellt, Werte und Grundsätze, die sich aus unserer humanistischen Tradition heraus entwickelt haben und die auch heute  trotz vieler Änderungen und Neuerungen im Grundverständnis von Schule ihre Berechtigung haben.

Die Schulordnung soll ein geordnetes und einvernehmliches Miteinander aller an der Schule Beteiligten erleichtern und gilt somit für alle.

Die Regelungen sind mit Beginn dieses Schuljahres verbindlich und ich fordere deshalb alle auf, sie auch im gegenseitigen Interesse einzuhalten.

Texte der neuen Schulordnung werden am ersten Schultag in den Klassen verteilt und sind im Sekretariat erhältlich.

Aktuelles

Das Stiftische Humanistische Gymnasium besuchen zu Beginn des Schuljahres 2007/2008 etwa 900 Schüler.

Wir haben in den fünften Klassen bei 104 Anmeldungen vier Klassen gebildet und insbesonders in den siebten Klassen zusätzliche Förder- und Gesangsstunden in den Hauptfächern eingerichtet.

Mit jeweils weit über 100 Schülern sind die Stufen 11, 12 und 13 so groß wie nie.

In der Stufe 12 werden Leistungskurse in den Fächern D, E, F, Ge, Ek, M, Bi, Ph, Ch, eingerichtet, so dass die Schülerinnen und Schüler optimale Wahlmöglichkeiten haben.

 
Die Personalsituation hat sich durch Neueinstellungen oder Versetzungen noch weiter verbessert.

Wir begrüßen neu im Kollegium Frau Astrid Pfennig mit den Fächern Kunst und Biologie, die die Klassenleitung in der Klasse 5 c übernimmt und an unsere Schule kommt, um den großen Bedarf im Fach Kunst abzudecken und auch die Zusammenarbeit mit dem städtischen Museum innerhalb und außerhalb des Unterrichts zu intensivieren.

Frau Barbara Dembowski (Mu, Bi) wird mit 8 Stunden an unserer Schule den musischen Bereich verstärken.

Herr Gerhard Bodewein (D, Ek) wird die Klassenleitung der 8 a übernehmen und schwerpunktmäßig im Fach Erdkunde eingesetzt werden, das besonders in der Oberstufe mit jeweils zwei Leistungskursen pro Stufe gewählt worden ist.

Ähnliches gilt für Herrn Alexander Pontzen (Ek, Bi), der sowohl in beiden Fächern wie auch in fachübergreifenden Projekten neue Schwerpunkte setzen wird.

Herr Peter Rost (D, Sp) wird die Leitung der Klasse 5 d übernehmen und in diesem Schuljahr gleich 4 Deutschkurse in den Stufen 11 und 12 übernehmen.

Ich begrüße alle neuen Kolleginnen und Kollegen am Huma und wünsche Ihnen Freude an der neuen Tätigkeit sowie motivierte Schülerinnen und Schüler.


Termine

Die Schulkonferenz hat die beweglichen Ferientage für dieses Schuljahr wie folgt festgelegt:

Freitag vor Karneval                                    01.02.2008

Rosenmontag                                            04.02.2008

Veilchendienstag                                        05.02.2008

Freitag nach Christi Himmelfahrt                  02.05.2008

Freitag nach Fronleichnam                          23.05.2008.

Die Eltern- und Schülersprechtage werden an folgenden Terminen sein:

Freitag                23.11.2007      15.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Donnerstag         24.04.2008      15.00 Uhr bis 19.00 Uhr

 
Das Sportfest findet am 04.09.2007 statt; das Behindertensportfest am 08. September 2007.

Unser Tag der offenen Tür ist am Samstag, dem 01.12.2007.

 

Berufsinformation  

Für viele unserer Schülerinnen und Schüler ist es schon jetzt eine wichtige Frage, wie es nach ihrer Schulzeit, nach ihrem Abitur, das in absehbarer zeit bevorsteht, weitergehen soll.

Welcher Beruf könnte ihren Interessen entsprechen? Was erwartet sie in ihrem „Traumberuf“ im täglichen Berufsleben?

Um den Schülerinnen und Schülern zu helfen, Antworten auf ihre Fragen zu finden, veranstaltet unsere Schule am Dienstag, dem 28. August 2007, um 19.00 Uhr zum ersten Mal einen Informationsabend „Berufspraxis“ für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 13.

Viele Eltern unserer Schule haben sich bereit erklärt, an diesem Abend aus ihrem Berufsleben zu berichten und im Gespräch mit interessierten Schülerinnen und Schülern zu erläutern, was sie in ihrem Beruf konkret machen, welche Ausbildung man dafür benötigt, welche Eigenschaften bei ihrer Tätigkeit gefordert werden, wie sich ein ganz „normaler“ Tagesablauf gestaltet und welche Perspektiven der Beruf bietet.

Wir hoffen, dass dieses Informationsangebot von möglichst vielen Schülerinnen und Schülern genutzt wird, ihnen einen wirklichen Einblick ins Berufsleben ermöglicht und bei ihrer Zukunftsplanung weiterhelfen kann.

 

Neue Unterrichtszeiten am Stiftischen Humanistischen Gymnasium

1. Stunde        08.00 Uhr bis 08.45 Uhr

2. Stunde        08.50 Uhr bis 09.35 Uhr

3. Stunde        09.50 Uhr bis 10.35 Uhr

4. Stunde        10.40 Uhr bis 11.25 Uhr

5. Stunde        11.45 Uhr bis 12.30 Uhr

6. Stunde        12.35 Uhr bis 13.20 Uhr

7. Stunde        13.30 Uhr bis 14.15 Uhr.

 

In der letzten Schulkonferenz wurde die neue Stundentafel beraten und beschlossen, die aufgrund des neuen Abitursystems nach acht Schuljahren notwendig wird.

Es wurde eine vorläufige Stundentafel beschlossen mit der Überlegung, flexibel auch auf Notwendigkeiten reagieren zu können, die durch den Systemwechsel, die Lehrerbesetzung u. ä. sich ergeben.

Als Pflichtstundenzahlen sieht die Stundentafel für die Klasse 5 30 Stunden, für die Klasse 6

32 Stunden, für die Klasse 7 33 Stunden vor.

Um Nachmittagsunterricht zu vermeiden, wurde beschlossen, verstärkt sieben Stunden zu nutzen und die 6./7. Stunde dabei möglichst als Block einzuplanen.

Die 6. Klassen haben in diesem Schuljahr an zwei Tagen jeweils in der 6./7. Stunde Sport.

Die 7. Klassen werden jeweils dienstags ab 13.45 Uhr Sport bzw. Schwimmen haben.

In der Pause von 13.20 Uhr bis 13.45 Uhr bieten Mütter, wie auch schon im letzten Schuljahr,

ein abwechslungsreiches Mittagessen an.

 

Einladung zu den Elternpflegschaftssitzungen

Klasse 5

Dienstag, 14.08.2007, 19.00 Uhr in der Aula

Nach einer gemeinsamen Information über Erprobungsstufe und Elternmitwirkungen finden ab ca. 19.30 Uhr die Versammlungen der vier Einzelklassen (Kl. 5 a in Raum C 108, Kl. 5 b in Raum C 102, Kl. 5 c in Raum C 103, Kl. 5 d in Raum C 104) statt, in denen sich auch einige Fachlehrer persönlich vorstellen werden.

 
Klasse 6

Dienstag, 14.08.2007, 19.30 in den Klassenräumen

(Kl. 6 a in Raum C 208, Kl. 6 b in Raum C 106, Kl. 6 c in Raum C 109)

Klasse 7

Mittwoch, 15.08.2007, 19.30 Uhr in den Klassenräumen

(Kl. 7 a in Raum C 107, Kl. 7 b in Raum C 202, Kl. 7 c in Raum C 207)

Klasse 8

Mittwoch, 15.08.2007, 19.30 Uhr in den Klassenräumen

(Kl. 8 a in Raum C 203, Kl. 8 b in Raum C 206, Kl. 8 c in Raum C 204)

Klasse 9

Donnerstag, 16.08.07, 19.30 Uhr in den Klassenräumen

(Kl. 9 a in Raum B 202, Kl. 9 b in Raum B 203, Kl. 9 c in Raum B 209)

 
Klasse 10

Donnerstag, 16.08.07, 19.00 Uhr in der der Aula, danach in den Klassenräumen

Zentrale Information über Inhalte, Abläufe und Bewertungen der zentralen Abschlussprüfungen am Ende der Klasse 10, danach finden die Versammlungen der Einzelklassen

(Kl. 10 a in Raum B 206, Kl. 10 b in Raum B 207, Kl. 10 c in Raum B 208) statt.

 
Stufe 11

Mittwoch, 15.08.07, 19.00 Uhr in der Aula

Elterninformation über Kursangebot / Kurswahl, Versetzung in die Stufe 12, Fragen zum

Zentralabitur

 
Stufe 12

Mittwoch, 15.08.07, 19.30 Uhr in Raum A 101

Zentrale Information über Qualifikationsphase, Zulassung zur Abiturprüfung und Ablauf der

Abiturprüfung (Zentralabitur), Termine

 
Stufe 13

Mittwoch, 15.08.07, 19.30 Uhr in der Bibliothek

Zentrale Information über Qualifikationsphase, Zulassung zur Abiturprüfung und Ablauf der

Abiturprüfung (Zentralabitur), Termine.

Ich lade alle Erziehungsberechtigten und ab Klasse 7 auch beratend die Schülervertreter zu den ersten Elternpflegschaftssitzungen dieses Schuljahres 2007/2008 ein.

 
Als Tagesordnung schlage ich vor:

  1. Formalia
  2. Informationen durch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer über Aktuelles aus dem Schulalltag
  3. Wahl der/des Vorsitzenden der Klassenpflegschaft und des Stellvertreters
  4. Benennung von Elternvertretern als Kandidaten für die Fachkonferenzen
  5. Verschiedenes

Diese Tagesordnung sollte je nach Klasse durch aktuelle Punkte, z. B. Projekte, Fahrten u. ä.,

ergänzt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jacobs, Oberstudiendirektor