»Der Jürgen und ich …«

sagt Luisa Meier eines Tages in der Geschichte Ein Tag aus dem Leben des Herrn Meier zu ihrem Mann Matthias – ja, und wie geht der Satz weiter?
 
… kennen uns vom Ponyhof.
… haben eine Bank überfallen.
… waren vor zehn Jahren gemeinsam in der Olympiamannschaft.
… wollen heiraten.
… haben einen Kontraktkiller verpflichtet.
… werden zusammen eine Bratwurstbude aufmachen.

Wer die richtige Antwort wissen möchte, liest am besten in der Geschichte weiter.

Sie steht zusammen mit 15 anderen Geschichten in der Sammlung Der Jürgen und ich, die auf dieser Website zu finden ist.

Linda Beyersdorff, Pia Deimann, Maren Flore, Jane Kremer, Kim Ringleb und Sarah Schramke haben sich in der Literatur-AG Kreatives Schreiben im Schuljahr 2014/15 regelmäßig getroffen, Anregungen für Geschichten bekommen, die eigenen Geschichten vorgelesen und zu den Geschichten der anderen ihre Meinung gesagt.

Am Ende sind viele tolle Texte entstanden, von denen die AG die besten ausgesucht hat, die nun in Der Jürgen und ich nachzulesen sind. Mal geht es in ihnen besinnlich zu, mal ist es krachend lustig, mal steht die Spannung im Vordergrund, mal sind es die Emotionen – : Krankheit, Tod, Liebe und Verbrechen sind die großen Themen, die hier zur Sprache kommen.

Auch im Schuljahr 2015/16 wird die Literatur-AG Kreatives Schreiben wieder angeboten und ist für interessierte Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 9 offen. Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Ob man schon einen dicken Roman geschrieben oder bisher nur SMS verfasst hat, spielt keine Rolle. Wer gerne Geschichten schreiben möchte, ist willkommen!
(Aushang in der Schule beachten!)

Winand Herzog