Berufsorientierungspraktikum (BOP)

Seit über zwanzig Jahren wird am Stiftischen Humanistischen Gymnasium in Mönchengladbach ein Berufsorientierungspraktikum durchgeführt. Damit gehören wir zu den Gymnasien in NRW, die auf eine der längsten Erfahrungen zurückblicken können.

 

In Anbetracht der Tatsache, dass wir eine weiterführende Schule sind, haben wir uns dazu entschieden, das Praktikum in der 10. Jahrgangsstufe anzusiedeln. Die Dauer beträgt zwei Wochen, wobei das Praktikum vor die Ferien gelegt wurde, um eine empfohlene Verlängerung zu ermöglichen.

Dieses Angebot soll dem Schüler helfen, auf der Basis von Beratungsgesprächen und konkreten Erfahrungen eine möglichst rationale Berufswahl zu treffen. Die Schüler/innen sollen an einem geeigneten Arbeitsplatz ihrer Wahl durch Beobachtungen, praktische Tätigkeiten und Gespräche (z.B. über Anforderungen, spezifische Belastungen, Arbeitsfelder, Zukunftschancen) ihren derzeitigen Berufswunsch kritisch überprüfen.

Während der Orientierungswoche besucht ein Betreuungslehrer den Schüler in der Regel einmal. Die Schüler füllen einen Evaluationsbogen aus, der u.a. auch Gesprächsgrundlage für die auswertenden Diskussionen in Kleingruppen nach dem Praktikum ist.