Antworten auf diese Fragen und Informationen über schulische Angebote, außerunterrichtliche Aktivitäten, Ganztagsangebote und Menschen im Huma finden Sie in unserer Schulzeitung EINblicke 2011, die ab sofort beim Hausmeister für 2,-- Euro zu erwerben ist.

Tag der offenen Tür:

Der Tag der offenen Tür am 26.11.2011 war nach Auskunft vieler Gäste, aber auch langjähriger Beobachter besonders gut gelungen und erfolgreich.
Ich bedanke mich bei allen, die bei den verschiedenen Aktionen und Vorführungen, bei Führungen und Informationen mitgemacht haben und das Huma als lebendige und interessante Schule der großen Zahl von Gästen vorgestellt haben. Ein besonderer Höhepunkt war der Vortrag von Luisa Loers (5b) bei der Infoveranstaltung in der Aula. Die Gipshandaktion hat einen Betrag von 172,30 Euro erbracht, der als Spende an „save the children“ überwiesen werden wird.

Personalsituation:
Seit dem 01.11.2011 hat das Huma Zuwachs bekommen durch sechs Referendarinnen und zwei Referendare. Nach einer dreimonatigen Grundausbildung werden sie ab Februar schon jeweils mit neun Unterrichtsstunden im selbstständigen Unterricht eingesetzt werden.

Ich begrüße: Herrn Dietz (D / Sw), Frau Ginsburg (D / Ek), Herr Güven (Sp / D), Frau Hilberg (E / F), Frau Kottmann (M /kR), Frau Lind (E / Sp), Frau Schneider (Ge / L), Frau Spönemann (Ch / Bi)

Ab dem 12.12.2011 werden Frau Otten, Frau Pfennig und Herr Dickmanns nach ihrem „Erziehungsurlaub“ wieder den Dienst antreten; dies wird einen Wechsel von Lehrern nach sich ziehen, so dass eine dauerhafte Übernahme des Unterrichts der langfristig erkrankten Kollegen möglich wird.

Selbstlernzentrum:
Wie Sie vielleicht schon wissen, möchten wir die Bibliothek zu einem Selbstlernzentrum ausbauen, in dem den Schülerinnen und Schülern Selbstlernmaterialien und Computerarbeitsplätze zur Verfügung stehen sollen.
Um regelmäßige und möglichst umfangreiche Öffnungszeiten gewährleisten zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Sollten Sie Interesse und Zeit haben, ehrenamtlich im Selbstlernzentrum mitzuarbeiten und zu regelmäßigen Zeiten die Betreuung und Aufsicht zu übernehmen, melden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail im Sekretariat.

Auf der Schwelle
schuerkensWer morgens die große Tür des Huma durchschreitet, wer aus dem Bus aussteigt und die selbsttätigen Türen hinter sich lässt, wer morgens auf dem Weg in die Schule vor die Haustüre tritt, schlüpft in die Rolle der Schülerin oder die des Lehrers. Die Schule nimmt einen großen Platz im Leben von allen Beteiligten, auch der Eltern, ein. Doch das Leben bleibt nicht hinter der Schultüre zurück. Es betritt die Schule im freudigen Lächeln des Geburtstagskindes genauso wie als schwerer Brocken Probleme im Ranzen auf dem Rücken. Schwerer oder leichter ist so ein Ranzen am Ende eines Schultages. Einiges kann sich dort im Laufe eines Tages ansammeln. Eine gute oder schlechte Note in einer Arbeit, der Streit mit der besten Freundin, die vollbrachte Übung im Sport.
Auf dieser Schwelle stehe ich seit September allen zur Verfügung: den Schülerinnen und Schülern genauso wie den Lehrerinnen und Lehrern, wie den Eltern. Ich bin Pfarrer Frank Schürkens und wurde vom Bischof von Aachen mit der Schulseelsorge am Huma betraut. Vorher bin ich vier Jahre in Kempen Kaplan gewesen und habe dort u.a. an einem der Gymnasien Religion unterrichtet. Hier am Huma unterrichte ich bewusst nicht, um auf der Schwelle stehen bleiben zu können. So bin ich für alle ansprechbar. In der Regel trifft man mich freitags im Huma an. Ich feiere die Schulgottesdienste mit und stehe für Diskussionen und Unterrichtsbesuche zu besonderen Themen zur Verfügung. Im nächsten Jahr werde ich die Fahrt unserer Schule nach Auschwitz begleiten.
Freudiges darf gefeiert, Schweres kann durch ein Gespräch vielleicht leichter werden.
Sprecht mich an! Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, ich nehme mir Zeit für Sie.

Tel.: 02161/2476917, mobil 0160/97738030, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine:
Ich erinnere an den 1. Eltern- und Schülersprechtag der am Freitag, dem 09.12.2011, von 15 – 19 Uhr stattfinden wird und zu dem die gesonderten Einladungen und Informationen schon ausgegeben wurden.

Am Freitag, dem 16.12.2011, wird um 19:30 Uhr in der Münsterkirche unser Weihnachtskonzert stattfinden. Näheres finden Sie auf den Aushängen, Flyern und natürlich im Internet.
Ich lade alle Mitglieder der Schulgemeinde herzlich ein.

Der letzte Tag vor den Ferien darf aufgrund einer neuen Verfügung der Bezirksregierung nicht nach dem seit Jahren genutzten Verfahren ablaufen, da zuviel Unterricht dadurch ausfällt.
Wir werden deshalb den Unterricht, der nach Plan am Donnerstag, dem 22.12.2011, ab der 8. Stunde liegt, auf den Mittwoch, den 21.12.2011, vorziehen (Sollte es hierbei zu Terminproblemen kommen, bitte ich um rechtzeitige Beurlaubungsanträge).
Am letzten Schultag am Donnerstag, dem 22.12.2011, endet der Unterricht nach der 5. Stunde.
Das Kollegium wird das Jahr mit einer Jahresabschlussdienstbesprechung unter Einschluss ehemaliger Kollegen beenden.

Weihnachtsgruß:

Nach einem Jahr, das insgesamt geprägt war von der Sorge um den Euro und die Konjunktur und in der Schule durch neue kompetenzorientierte Curricula, Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit besonderem Förderbedarf und Erlasse zur Vermeidung von Unterrichtsausfall, ist es gut, Abstand zu gewinnen.Die Weihnachtszeit sollte einladen zur Besinnung und Gelassenheit und den Blick öffnen für das wirklich Wichtige.

 

In diesem Sinne
wünsche ich
im Namen der Schulgemeinde des
Stiftischen Humanistischen Gymnasiums
ein frohes Weihnachtsfest
und ein gutes neues Jahr 2012
in Gesundheit und Zufriedenheit
Ihr
Heinz-Theo Jacobs

 

HUMA INFO Dezember 2011 als pdf