Nach erfolgreichem Examen werden uns die Referendarinnen Frau Farhadi und Frau Tuszynski verlassen, um an anderen Gymnasien neue Stellen anzutreten; dazu wünsche ich ihnen viel Erfolg.
Sieben neue ReferendarInnen erwarten wir am 01.02.2010 an unserer Schule, die dann im nächsten Schuljahr auch im selbstständigen Unterricht eingesetzt werden.

Neu an unserer Schule begrüßen wir zum neuen Halbjahr drei KollegInnen:
Frau Barbara Rommerskirchen mit den Fächern Englisch und Deutsch,
Frau Daniela Imhoff mit den Fächen Deutsch, ev. Religion und Hebräisch,
Herrn Mathias Koepsel mit den Fächern Mathematik und Sport.
Frau Int-Veen (Mathematik und kath. Religion) kommt nach ihrem Erziehungsurlaub mit 13
Unterrichtsstunden zurück. Der Vertrag mit Frau Sabrina Schütte als Sportlehrerin wurde
verlängert.
Ich wünsche allen neuen Kolleginnen und Kollegen einen guten Einstieg beim Unterrichten
der neuen Klassen und bin sicher, dass sie sich schnell und gut am Huma einleben werden.

Die Verbesserung der Personalsituation hat zur Folge, dass zum Halbjahr einige Änderungen der Lehrerbesetzung in allen Klassenstufen vorgenommen werden müssen, so dass auch viele Stundenpläne und die Belegung der Nachmittage sich ändern werden.
 
Kultur am Huma
Wie immer im Februar / März des Jahres stellen die Literaturkurse der Stufe 13 ihre Ergebnisse in Aufführungen oder Lesungen  vor.
Das Musical „Sound of Music“ hat seine Premiere am Samstag, dem 30.01.2010, um 19.30 Uhr. Weitere Aufführungen sind am Dienstag, dem 02.02.2010, am Donnerstag, dem 04.02.2010 und am Freitag, dem 05.02.2010.
Das Theaterstück „Andorra“ von Max Frisch hat seine Premiere am Donnerstag, dem 18.03.2010. Weitere Aufführungen sind am Freitag, dem 19.03.2010, und am Dienstag, dem 23.03.2010.
Die Lesung des Literaturkurses 13 wird unter dem Titel „Alltagshelden“ am Donnerstag, dem 11.03.2010, um 19.30 Uhr stattfinden.
                   
Termine im zweiten Halbjahr
Die Schulkonferenz hat auch für dieses Jahr bewegliche Ferientage rund um Karneval beschlossen: Von Freitag, dem 12.02.2010, bis Dienstag, dem 16.02.2010, ist schulfrei.

Alle Eltern sowie alle Schülerinnen und Schüler der Stufen 9 und 10 lade ich zu den Informationsveranstaltungen über die neue Oberstufe ein.
Obwohl der Doppeljahrgang G 8 / G 9 gemeinsam zum Abitur geführt wird, sind die Regelungen der APO-GOSt für die Jahrgänge unterschiedlich.
Aus diesem Grund werden wir zwei Veranstaltungen getrennt für die Stufen anbieten:

Am Dienstag, dem 23.02.2010, um 19.00 Uhr für die Stufe 9 in der Aula und
am Mittwoch, dem 24.02.2010, um 19.00 Uhr für die Stufe 10 in der Aula. Bei dieser
Veranstaltung wird auch über die Abläufe bei den zentralen Abschlussprüfungen informiert.

Am Montag, dem 22.02.2010, wird die Informationsveranstaltung für die Stufe 7 bezüglich
der Wahlen zum Differenzierungsbereich um 19.30 Uhr in der Aula stattfinden.
Zu den Informationsveranstaltungen lade ich alle Eltern, aber auch alle Schülerinnen und
Schüler ein.

Mittagsangebote
Viele Schülerinnen und Schüler nutzen inzwischen die von VeBeFö organisierten Übermittagsangebote, für die keine Anmeldung erforderlich ist.

Im Raum B 010 besteht in der 7. Stunde die Möglichkeit, sich künstlerisch unter Aufsicht zu
betätigen. Wer mehr Interesse an künstlerischem Schaffen hat, kann an der Kunst-AG teilnehmen, die an einem Tag in der Woche an die Mittagspause anschließt. (Hierfür ist eine Anmeldung notwendig).
Im Raum B 008 stehen Spiele bereit und werden Bälle zum Spielen auf dem Hof ausgegeben.
Ab dem nächsten Halbjahr werden auch Tischtennisgeräte zur Verfügung gestellt. Der vorhandene Kicker wird gerne genutzt.
In der Turnhalle können sich die Schüler unter Aufsicht sportlich betätigen.
In der Bibliothek besteht bis spätestens 16.00 Uhr die Möglichkeit, in Ruhe Hausaufgaben
zu machen, Förderangebote zu nutzen oder selbstständig zu arbeiten.

Die Küche bietet von Montag bis Donnerstag ein Essensangebot in der Mittagspause sowie
in der zweiten großen Pause an. Angeboten werden Getränke, Obst und Süßwaren sowie
belegte Brötchen, Baguettes und warme Speisen.
Das bewährte Angebot der Frühstücksmütter in der ersten großen Pause wird selbstverständlich weitergeführt.

Die vom Land zur Verfügung gestellten Mittel werden von VeBeFö verwaltet, diese sind aber
nicht für das Betreiben der Küche zu verwenden. Jeder, der die Verpflegungsangebote in
der Schule nutzt, trägt dazu bei, die finanziellen Risiken zu verringern.
Ein Essensausschuss unter Leitung von Frau Schroers wurde mit Eltern-, Schüler- und Lehrervertretern besetzt und soll VeBeFö unterstützen.
In einem Flyer (s. Anlage) bittet VeBeFö um weitere Unterstützung durch Eltern oder Schüler.

Den Aufruf zur Mithilfe kann ich nur unterstützen und den schon mitarbeitenden Müttern und Vätern herzlich danken, da diese Mithilfe für das Huma etwas ganz Besonderes darstellt.
   
Mit freundlichen Grüßen



Heinz-Theo Jacobs
Schulleiter