Unser Besuch einer Kirche

Am Montag, den 12. Juni gingen wir zum Münster, einer Kirche die direkt neben der Schule ist. Dort trafen wir die Ordensschwester Waltraud Schulte und Herrn Hauser. Sie gaben uns eine halbe Stunde, um in der Kirche rumzulaufen und um alles anzuschauen.


Die Nonne erklärte uns, was „Heiliges Wasser“ ist und wie wichtig es für Neugeborene ist. Herr Hauser hat uns die Statuen von den wichtigen Leuten gezeigt. Es gibt viele große Bilder von Jesus und Maria und andere künstlerische Skulpturen in der Kirche. Das Musikinstrument, das es in jeder Kircher gibt, ist die Orgel. Sie spielen sie immer wenn es ein Fest gibt. Die Orgel sieht aus wie ein Klavier, aber sie hat einen viel stärkeren Klang als das Klavier. Unten in der Krypta betet man oft, wenn nicht so viele Menschen da sind (z.B. auch mit den Klassen der Schule). Als wir unten waren, sahen wir große farbige Kerzen, die z.B. von den Kindern angemalt werden, wenn sie zur Kommunion gehen. Auch oben fanden wir viele kleine Kerzen neben dem Eingang. Man zündet sie an, um sich etwas Gutes zu wünschen.
Am Ende saßen wir zusammen, um unsere Fragen zu stellen. Danach bekamen wir Süßigkeiten und Getränke, und wir fanden, dass das sehr nett war.
Als letztes wollen wir sagen, dass man immer Respekt gegenüber den anderen haben muss, obwohl die Religionen nicht gleich sind. Wir danken Frau Zwarg und Frau Elsner, und vor allem Herrn Hauser und Frau Schulte für diesen schönen Tag.

Fatima Atif und Kinda Hazzouri (8b/ Multiklasse)