Unterricht für von Migration betroffene Kinder und Jugendliche

Unsere Kollegen Frau Elsner und Herr Rost erteilen für eine Gruppe von Migranten- und Flüchtlingskindern Deutschunterricht. Diese Kinder kommen zum Beispiel aus Bulgarien, Mazedonien, Syrien, Afghanistan und Spanien.

Dieser Unterricht findet zur Zeit in den Räumlichkeiten der benachbarten Städtischen Katholischen Hauptschule in der Aachener Straße statt, wo ein Lernzentrum für betroffene Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter aufgebaut wird, in dem sie neben der deutschen Sprache auch - in geringeren Anteilen - Unterricht in Mathematik, Sport und dem Erwerb der Schreibschrift erhalten.

Außerdem werden beide Lehrer in ihrer Arbeit mittlerweile auch von Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sowie unserer Kollegin Frau Krebbel unterstützt, die sich in ihren Freistunden für diese Kinder und deren Integration engagieren wollen. Dieses Engagement ist Frau Elsner und Herrn Rost eine sehr große Hilfe.

Je nach Lernfortschritten im Deutschunterricht werden einzelne Schülerinnen und Schüler der Lerngruppe schrittweise in den Regelunterricht unserer Schule integriert.