Gesunde Schule – gesunder Schüler

„Unsere Schule bewegt sich“
Projekt zur Verbesserung des Freizeit- und Nahrungsangebotes an unserer Schule, um einen möglichst gesunden und ausgewogenen Ausgleich zum Unterricht zu erzielen.

Verbesserung des Sport-, Spiel- und Freizeitangebotes:
Einführung des Konzeptes „aktive Pause“ in allen großen Pausen, sowie der 60-
minütigen Mittagspause

Dieses Projekt soll folgende Punkte beinhalten:

  1. Öffnung der Halle am Fliescherberg mit professioneller Betreuung und koordiniertem Angebot durch Sportlehrer der Schule oder extra eingestellten Übungsleitern, finanziert durch die Gelder für Personalaufwendungen im Rahmen der 60-minütigen Pflichtmittagspause, für interessierte Schülerinnen und Schüler
  2. Optimierung der Pausen-Ausleihe:
    •  Verbesserung und Erweiterung des Angebotes an Sport- und Spielgeräten für den Gebrauch auf dem Schulhof in den oben genannten Pausen:
      Bälle unterschiedlicher Sportarten, Wave-Boards (inkl. Protektoren und Helm), Badminton-Schläger und -Bälle, Indiakas, usw.
    • Bessere Kennzeichnung der für den Sport vorgesehenen Flächen auf den Schulhöfen und Anschaffung passender Geräte (Bsp. Tore, Korb-Anlagen,...)
    • Ausstattung eines noch festzulegenden Raumes mit einem Tisch-Kicker (bereits vorhanden), einer Tischtennisplatte sowie mehreren Box-Säcken
    • Ausbildung von Schülern zu sogenannten „Sport-Helfern“ für die Ausgabe und Annahme der Spielgeräte und zur Betreuung bei Verletzungen
    • Einstellung geeigneter Koordinatoren über die zur Verfügung gestellten Gelder für die qualifizierte Mittags-Betreuung -> Schaffung neuer Arbeitsplätze
    • Fortführung des Vormittagsangebotes mit geeigneten AG-Programmen, die sowohl das Sportangebot als auch den Gesichtspunkt der gesunden Ernährung beinhalten sollten

Verbesserung des Ernährungsangebotes an der Schule in der Schulzeit
Ergänzung und Optimierung des bereits vorhandenen Angebots
Bereits vorhanden: 1. große Pause Bio-Frühstück (jeden Tag)
                           60-minütiger Mittagstisch (2 tage/Woche)

Diese Angebote können vor dem Hintergrund einer gesunden und ausgewogenen
Ernährung in folgenden Punkten optimiert werden

    • mehr Obst
    • mehr wirkliche Bio-Produkte anbieten
    • Reduzierung des Angebotes von Kuchen und anderen Süßspeisen
    • Reduzierung des Angebotes an Schweinefleisch und dafür mehr vegetarische Gerichte für Vegetarier und Schüler, die kein Schweinefleisch essen
    • gesunde Produkte im Preis reduzieren und damit werben

Zusätzliche Angebote

    • in der 2. großen Pause ein Angebot mit frischgepressten Säfte einführen
    • kleine Produktproben als Werbe- oder Promotionaktionen in unregelmäßigen Abständen in ausgewählten aber stetig wechselnden Klassen verteilen.
    • Intergration dieses Gesamtkonzeptes in die jährlich in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien stattfindende Projektwoche
    • Ziel ist es, ein möglichst attraktives Gegenangebot zu den direkt vor den Türen der Schule zu findenden Fast-Food Angeboten zu schaffen

die ungesunde Wahrheit in Bildern

die gesunde Alternative in Bildern